Mobile Automatisierung Mitutoyo Messmaschine

Roboter im Einsatz: Omron TM5-900

Lieferumfang: Komplette mobile Anlage mit Roboter, Greifer, Sicherheitseinrichtung, Spannsystem auf der Messmaschine, Kommunikations-Schnittstelle zur Messmaschine 

Aktivitäten Robofact: Genaue Bedürfnisabklärung, Projektleitung, Konstruktion, Software, Montage, Inbetriebnahme, Produktionsbegleitung, Wartung

Beschreibung: Die mobile Anlage ist ideal, um Messaufgaben effizient zu automatisieren. Die grosse Flexibilität und das einfache Erweitern ist ein grosser Vorteil dieser Lösung. Die Anlage kann sehr schnell an einen neuen Arbeitsplatz platziert werden. Mit der Kamera kann erst die vorhandene Maschine erkannt werden und im Anschluss werden die Bauteile erkannt. Dabei kann beispielsweise die Anwesenheit oder Orientierung der Produkte verifiziert werden.

«Die Kamera kann optimal zur Erkennung genutzt werden, damit wird die Flexibilität und der Anwendungsbereich deutlich erhöht»

Mittels der integrierten Rollen kann die mobile Anlage sehr schnell an den gewünschten Einsatzort gebracht werden. Nach dem Anschliessen der Medienversorgung (Strom und Signalleitungen) können die Produkte automatisch von einem bestehenden Arbeitstisch abgenommen werden, oder die Produkte werden auf der Anlage bereitgestellt. Die Handlingsaufgabe  kann über einen 2D-Code (zum Beispiel DataMatrix-Code) vorbereitet werden, so dass die integrierte Kamera zur Jobauswahl genutzt werden kann. Dies vereinfacht die Handhabung und minimiert eine mögliche Fehlerquelle bei häufigem Produktewechsel. Kundenspezifische Beschriftungen können dazu ebenso genutzt werden wie vorbereitete Codes.

Ist die Messung abschlossen kann der Roboter automatisch zur Sortierung genutzt werden, je nach Rückmeldung der Messmaschine.

Optionen:

  • Sicherheit nach Anforderungen und Möglichkeiten
  • Mit zusätzlichen Sicherheits-Bereichssensoren erhältlich
  • Kamera für Erkennung der Aufgabe (Software-Option)
  • Kamera für Erkennung der Produkte
  • Greifer-Wechselsysteme
  • mit separater Steuerung (SPS) möglich
  • Anbindung an weitere Automatisierung
mobile Automatisierung Mitutoyo und Robofact-Roboter mit Cobot

Video Ablauf

Die Eigenschaften und Vorteile im Detail

Flexibler und bedüfnisgerechter Aufbau

Die mobile Lösung ist ein Standard und wird auf Ihre Bedürfnisse optimal angepasst. Dank einer Reihe von Optionen und Möglichkeiten können sehr viele Produkte und Abläufe automatisiert werden.

  • unterschiedlichste aktive oder passive Spannsysteme auf der Messmaschine
  • Flexible Greifertypen
  • Mehrfachgreifer sind möglich
  • optische Erkennung der Produkte mit der integrierten Kamera
  • und vieles mehr…

Kontaktieren Sie uns, gerne beraten wir Sie bei Ihrer spezifischen Aufgabenstellung.

Integrierte Sicherheit

Die mobile Automationslösung wird in die bestehende Infrastruktur integriert. Der Aufbau und Abbau ist dadurch sehr einfach und schnell erledigt.
Bei der eingesetzten Sicherheit werden Ihre Bedürfnisse und die vorhandenen Möglichkeiten berücksichtigt. Dazu sind diverse Möglichkeiten 

Einfache Handhabung - äusserst flexibel

Die Handhabung ist äussert einfach. Auf einfache Bedienbarkeit wird besonderen Wert gelegt. Ein Bedienen der Robotersteuerung ist nicht notwendig.
Mit der integrierten Kamera werden sowohl die Anwesenheit als auch die Ausrichtung der Bauteile erkannt. So kann der Roboter zielgerichtet die Bauteile abgreifen und optimal auf die Messmaschine auflegen.

Produktion ohne Unterbruch

Mit dieser Lösung ist kann das Messen von Produkten optimal in Ihre Produktion integriert werden. Nach der kurzen Vorbereitung ist das 

Einsatzgebiete

Die mobile Automatisierung lässt sich ideal für die Automatisierung von Messabläufen nutzen. Dabei können diverse Messmaschinen automatisiert werden. Kontaktieren Sie uns für eine unverbindliche Anfrage.

Zur Smart Factory - mit Hilfe der Automatisierung und Vernetzung

Die mobile Automatisierung ist der logische Schritt zur SmartFactory. Die Verbindung zur Messmaschine und den übergeordneten Systemen kann über diverse Kanäle erfolgen: Potenzialgetrennte IO’s, Ethernetbasierte Verbindung, Profinet, OPC-UA oder weitere Möglichkeiten.
Die Architektur kann folgendermassen aufgebaut sein (Umgesetzt an einem Beispiel für eine Mitutoyo-Koordinatenmessmaschine):

Häufige Fragen

  • Für was wird die Kamera gebraucht?
Die Kamera kann für diverse Aufgaben benützt werden:
  • Überprüfung der angedockten Maschine und deren Aufgaben:
    Wird die mobile Lösung an mehreren Standorten/Arbeitsplätzen eingesetzt, so kann die Kamera nach dem Aufstarten durch das Lesen einer fix angebrachten Bezeichnung den Aufstellort erkennen (zum Beispiel Arbeitsplatz A) und das entsprechende Programm zum Palettieren selbstständig starten.
  • Anwesenheitskontrolle und/oder Lagekontrolle der Produkte
  • Verifikation der Produkte
  • Automatische Positionskontrolle und -Korrektur nach dem manuellen Hinschieben
  • Wie viele Bauteile/Bauteiltypen können gehandelt werden?
Mit dieser Lösung können eine grosse Anzahl an Produkten gehandelt werden. Der Greifer kann bei bedarf einfach ausgetauscht werden – mittels manuellen oder automatischen Greifer-Wechselsystemen. Die Greifer können überprüft werden, so dass keine Verwechslung auftreten kann.
Je nach Produkt Anforderung kann das Produkt mittels unterschiedlichen Prinzipien gegriffen werden: 2-Fiunger-Greifer oder 3-Finger, Rundgreifer innen oder aussen, es gibt praktisch für jedes Bauteil eine optimale Lösung. Kundenspezifische Greifer sind eine Stärke von Robofact.
  • Wie gross ist das maximale Gewicht?
Mit dieser Lösung können Produkte bis zu ca. 3.5kg gehandelt werden. Sie haben grössere Gewichte? Kein Problem, mit der Auswahl des Roboters sind total bis zu 14kg möglich (mit Greifer).
Damit lassen sich auch ganze Aufspann-Systeme platzieren. Gerne zeigen wir Ihnen die Möglichkeiten und Machbarkeitsgrenzen anhand von Ihren Anforderungen.
  • Wie gross ist die maximale Geschwindigkeit?
Mit den installierten Sicherheitssensoren kann die Geschwindigkeit des Roboters ideal ausgenutzt werden. Dabei sind Geschwindigkeiten bis zu 1.3m/s möglich.
  • Was muss bei der Sicherheit beachtet werden?

Es gibt eine Vielzahl an möglichen Sicherheitskonzepten und -Lösungen. Wir liefern Ihnen eine gesamtheitliche Lösung – inkl. Risikoanalyse und CE-Erklärung für Ihre Applikationen. Treten Sie mit uns in Kontakt, gerne beraten wir Sie.

  • Lösungen mit Bereichssensoren
  • Zonenüberwachungen mit Lichtgittern
  • Lösungen mit fixen Absperrungen
  • kollaborative Lösungen (sofern gemäss Risikoanalyse machbar)
  • Kombination aus den aufgeführten Ansätzen
  • Welche Optionen sind erhältlich?
Die Anlage kann bedürfnisgerecht ausgeführt werden. Je nach Wunsch wird die Abnahme und Ablage der Produkte kondenspezifisch ausgeführt.
Mit zusätzlichen Sicherheitssensoren kann die Geschwindigkeit des Roboter automatisch angepasst werden. Die Ausführung der Sicherheitskonzeptes geschieht 
Die Kamera kann für Produkte-Erkennung oder weitere Aufgaben verwendet werden: Sortierung, Barcode-Lesungen, …
Bestehende Messmaschinen können bei Bedarf integriert werden. Dazu stehen standardmässig Steckverbindungen und Eingänge der Steuerung zur Verfügung.
Statistikwerte und weitere Daten können bei Bedarf an ein übergeordnetes System kommuniziert werden. Die dafür notwendige Ethernet-Schnittstelle ist bereits integriert. Die verwendeten Kommunikationsprotokolle können mit Nutzung einer integrierten Steuerung kundenspezifisch implementiert werden.
Dank alternativen Greifern kann fast jedes Produkte optimal und prozesssicher gehandelt gegriffen werden. Verschiedenste Greifer-Wechselsysteme sind möglich: automatische – oder manuelle Wechselsysteme.
  • Wie wird die Anlage bedient?
Die Bedienung von vorbereiteten Programmen und Abläufen kann ohne aktive Bedienung des Roboter geschehen. Nach dem Start des Roboters kann über eine Codelesung der integrierten Kamera die Aufgabe automatisch gelesen werden und der Ablauf kann gestartet werden.
Auf Bedarf kann auch eine Visualisierung mit kompletter Benutzerverwaltung installiert werden. So können unterschiedliche Benutzer mit unterschiedlichen Rechten ermöglicht werden. Sämtliche Sensoren und Aktoren können dann über die Bedienung eingelesen werden.
  • Welche Wartungen sind notwendig?
Eine jährliche Wartung/Inspektion wird empfohlen. Auf Wunsch übernehmen wir gerne die komplette Wartung aller Komponenten. Auch Prioritätsverträge bei allfälligen Störungen und/oder Stillständen sind möglich.
Gerne erläutern wir die verschiedenen Möglichkeiten und Care-Packages.
Weitere Fragen beantowrten wir sehr gerne persönlich. Zögern Sie nicht, uns unverbindlich anzufragen; per Telefon, Mail oder auf unseren Social Media-Kanälen.

Anfrage starten

Scroll to Top